Etwas mehr Hirn, bitte!

 

Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther lädt in seinem neuen Buch ein zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am gemeinsmaen Gestalten.

 

Halten wir fest:

Wir lernen jeden Tag - jede Sekunde. Ob wir wollen oder nicht.

Die Frage ist doch nur, wie und womit füttern wir uns.

 

Fast jeder wird hochbegabt geboren - hat verborgene Talente, die entfaltet werden wollen. Die Anzahl der Hochbegabten bei der Einschulung liegt extrem hoch. Mit Ende der Schule liegt die Zahl im niedrigen einstelligen Bereich. Was läuft da schief?

 

 

Einladen - motivieren - inspirieren

 

Inspirieren wir unsere Kinder und Jugendlichen - ja uns selbst?

Lernen wir in entspannter, spielerischer und selbstbestimmter Art und Weise?

Zeigen wir Schüler gehirngerechte Lerntechniken?

Aktivieren wir die ursprüngliche Entdeckerfreude?

Leben wir unsere großen Visionen?

Welche Vorbilder haben unsere Kinder?

 

In reine Erziehungs-/ Wissens-Vermittlungsanstalten oder Erbsensortieranlagen ist eine Entfaltung der verborgenen Fähigkeiten schwer vorstellbar. Es ist überhaupt schwierig, solange wir Menschen "erziehen" oder "bilden" wollen.

 

Wir können das Gehirn eines anderen Menschen nicht formen.

Das kann nur der Mensch selbst!

 

Lassen Sie sich inspirieren und begeistern vom folgenden Interview

 

 

Genial einfach LERNEN - für Kinder, Jugendliche & Erwachsene

 

Viele Eltern wünschen nichts mehr, als dass Ihre Kinder glücklich UND erfolgreich sind - auch und insbesondere in der Schule. Sich gesund ent-wickeln. Nur wie können wir unsere Kinder dabei unterstützen?

 

Die Genial einfach LERNEN Box meines Freundes Josua Kohberg zeigt Ihnen einen Weg der begeistert. Das Programm ist deshalb so einfach, weil Sie gezielt zur Problemstellung klare Antworten und pragmatische Lösungen finden. 

>> weiter

 

 

Sprachen lernen in Rekordzeit

 

Viele Schüler und Erwachsene singen dieses Lied:

 

"Ich bin nicht sprachenbegabt."

 

Dabei war das erlernen Ihrer Muttersprache ein absolutes Kinderspiel. Wie kann es also sein, dass wir uns bei der nächsten Sprache so schwer tun. Warum können selbst Schulabgänger häufig nicht frei sprechen?

 

Liegt es an der Lernmethode? Ist unser Gehirn für Vokabln pauken und Grammatik büffeln nicht konzipiert? Und - gibt es so etwas wie ein gehirngerechtes Lernen?

 

Eine Möglichkeit eine neue Sprache in Rekordzeit zu lernen? Ohne Vokabellisten und Grammatikregeln? Ja - das gibt es wirklich. Aus Traum wird Realität. Fast schon ein "Nürnberger Trichter".

>> weiter

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kurt Hörmann . Mobil 0152 33601298